Category Archives: Misserfolg

„Langer Trödel 1-11“ – GC4B54X

Der lange Trödel ist der alte Kanal von Finofurt nach Liebenwalde. Heute mit der Familie zu dritt endlich auf Kanutour gemacht. Geplant war die Tour schon für letztes Jahr, aber es kam immer was dazwischen. Dank der Brückenbauarbeiten mussten wir erst eine Umleitung fahren, aber dann sahen wir schon einige Autos (mit TB-Code) und den Kanuverleih. Es gibt auf der Tour 15 Dosen + eine Bonusdose.
Als völlige Kanu-Newbies machten wir uns auf den Weg und kamen gut voran. Cache 1 und 2 konnten wir gut finden und waren schon mal schwer begeistert. Dose 3 konnten wir leider nicht finden und machten uns auf den Weg zur Dose 4/5/6/7. Diese konnten wir direkt und unkompliziert finden. Wirklich eine schöne Fahrt durch eine wunderbare Natur. Teilweise hört man hier nur die Enten schnattern und das Wasser plätschern. 
St.8 war für uns leider auch nicht sichtbar und wir führten unseren Weg fort zur Dose 9/10/11. Am Cache Nummer 10 gab es eine kleine willkommene Abwechslung und auch die anderen Dosen waren schnell gefunden. Dann holte uns leider die Zeit etwas ein und wir mussten die Tour an Dose 11 abbrechen und zurück rudern. Als ungeübter Kanute (?) muss man sich schon etwas anstrengen und ich kann mir gut vorstellen, dass ich morgen den einen oder anderen Muskelkater haben werde.
Auch wenn wir noch nicht alle 15 Dose gefunden haben, war es ein super Nachmittag und wir werden den Rest auch noch nachholen. 

 

20140716-205326-75206016.jpg

20140716-205326-75206508.jpg

20140716-205325-75205275.jpg

20140716-205325-75205684.jpg

„Thomas und die kleine Lokomotive“ – GC1TXRE

Leider konnten wir hier heute nix finden. Ich bin die Stelle mehrmals abgelaufen, aber ich konnte einfach keine Dose finden. Entschädigt hat uns aber der Ort des Caches. Da gab es eine Garteneisenbahn, die man vom Zaun aus steuern konnte. Meine Tochter hatte ihre Freude daran und wir konnten das „not found“ einigermaßen verschmerzen. Ich werde die Logs im Blick behalten ob nach uns jemand die Dose findet.

20130530-205035.jpg

20130530-205051.jpg

„Der Wachmann“

Als wir den „Manager“ erfolgreich abgeschlossen hatten und noch sehr gut in der Zeit lagen…wollten wir uns noch den schlafenden „Wachmann“ ansehen.
Ja…..es fing schon mal damit an, dass wir an Station 1 fast 15 Minuten suchen mussten. Begrüßt wurden wir von einem Relikt der „alten“ Zeit…


DSC_0018
Station 2 lief etwas besser und konnte nach ein paar Minuten gefunden werden. Aber dann begannen die Probleme…wir hatten zwar eine Vermutung wo Station 3 zu finden sein musste, aber fanden keinen Zugang! Dank des TJ´s konnten wir den Raum der 3. Station zwar erreichen, aber es war kein Hinweis zu finden! Selbst nach Rückfrage an den TJ (Danke noch mal), war Station 3 nicht auffindbar! Durch den TJ konnten wir weiter zu Station 4. Gut, eigentlich hätten wir Station 4 innerhalb von 5 Minuten abhaken können, aber warum einfachen wenn es auch schwer geht! Wir haben das komplette Haus durchsucht und nach 20 Minuten Station 4 erfolgreich gefunden.
So…das wars! Station 5 war entweder zu gefährlich oder wir haben den Hinweis falsch verstanden:


IMG_1726

Wir sind dann noch quer über das Gelände gelaufen, konnten aber keine Station mehr finden. Wahrscheinlich lag uns der „Manager“ noch in den Knochen und es fehlte einfach an der Konzentration. Im Frühjahr werden ich noch mal einen Versuch starten, mal sehen ob es dann klappt!

Bis dahin und fröhliches GC

„Der Manager“ – Teil 1

Heute ging es ins „Wampenschleifer-Land“ Fürstenberg!
Seit ein paar Wochen habe ich den Besuch schon geplant und heute war es endlich so weit! Gelesen hatte ich über die Wampenschleifer (Nickname des Owners) schon einiges und immer nur Gutes. Meine Erwartungen waren schon sehr hoch bei über 350 Fav. Punkte und ich sollte nicht enttäucht werden! Den 1. Pluspunkt gab es gleich bei Ankunft für die coole Location:

20121119-173823.jpg

Zum Anfang musste ich rausfinden, wie die Stationen überhaupt aufgebaut sind! Hinweis „Büro des Alten“! Die Aufgabe war also klar und ich fing an nach einem Büro zu suchen. Ok, nach ein paar Minuten fand ich es und auch den Anfang einer (sorry) geilen Geschichte 🙂 ! Nur ganz kurz, ein Typ vom TÜV kommt in die Firma und möchte sich einen Überblick über den Zustand der Firma machen! Ich musste teilweise richtig lachen beim lesen und konnte mir gut vorstellen, wie es dem „Manager“, in diesem Falle ich erging! Ich besuchte ehemalige Mitarbeiter in ihren Büros:

20121119-175100.jpg

Lief Treppen hoch und wieder runter und musste das 1. Mal einen Telefonjocker ziehen! Der Owner gab mir super freundlich einen Tipp und ich konnte weiter!
Von ganz oben hatte man einen super Ausblick, aber ich versuchte meine Hand immer schön am Geländer zu halten!

20121119-175450.jpg

Jetzt kam aber mein grösstes Problem…die Zeit! Max. 4h hatte ich eingeplant und hatte mich wohl zu lange an bestimmten Orten aufgehalten 🙂

20121119-175652.jpg

Leider musste ich an Station 13 von 17 abbrechen, obwohl es da richtig super lief!
Jetzt muss ich noch mal hin, möchte ja erfahren, ob die Bude TÜV bekommt 🙂

Bis bald…..

„Kabelberg“

Leider muss ich heute ein „nicht gefunden“ loggen 🙁
Heute habe ich mich mit Auto und Fahrrad auf den Weg gemacht, um den Kabelberg (ehemaliges Gebiet der NVA) weiter zu erkunden. Letzte Woche war ich ja schon mit Thomas zum „Kabelberg DownUnder“ vor Ort. Und jetzt wollte ich den 2. Cache auf eigene Faust finden. Also ab mit dem Auto bis zum Startpunkt und dann weiter mit dem Fahrrad. Das Wetter war ja super und ich voll motiviert. Die 1. Station befand sich an/auf einem alten Wachturm:

20120522-111039.jpg

Ich habe wirklich 50 Minuten gebraucht um die Koordinaten zu finden. Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass der Hint sehr irreführend war! Ok, voller Tatendrang ging es ab zur 2. von 4 Stationen. Es handelte sich um eine, ja…Halle/Garage oder so was. Taschenlampe auf den Kopf und ab auf die Leiter eine Etage höher durch 2 Durchgänge auf allen vieren. Komischerweise habe ich hier die Koordinaten für Station 3 sehr schnell gefunden, obwohl da einige vor mir schon aufgegeben hatten. Schnell noch ein paar Fotos geschossen und es konnte weiter gehen.

 

20120522-113608.jpg

So, jetzt kam aber leider mein Ende der Suche! Laut Hint musste nur ein Vorraum von ca. 4m² durchsucht werden, aber ich konnte die Koordinaten einfach nicht finden!! Meine Klamotten sahen schon aus wie der Raum, aber nach ca. 1 1/2h war bei mir die Puste aus und ich musste die Suche abbrechen! 🙁

 

20120522-111214.jpg

Es war aber ein richtig schöner Vormittag und ihr könnt sicher sein, ich komme wieder und hebe den Cache!!

„Todeshaus“

Nachdem ich Kilometerweit durch Wälder und Felder gefahren bin (war auf der Suche nach einem anderen Cache, den ich aber nicht fand) entschied ich mich zum Todeshaus zu fahren. Ja der Name spricht für sich und ich wollte den Ort schon vor längerer Zeit mal besuchen. Als ich ankam sah ich aber leider nur „den“ Tod vom Haus!!! Die waren gerade dabei das Haus abzureisen und ich hatte natürlich keine Möglichkeit mehr den Cache zu finden! Das hat mich natürlich richtig geärgert!!! In dem Haus soll damals jemand ermordet wurden sein, aber jetzt… blieb mir nur die Weiterfahrt zum nächsten.

20120312-131724.jpg

„Ich wollte kein Micro sein“ -> offline

Leider war dieser Cache nicht zufinden, bzw. nicht mehr vorhanden. Ich warte da auf eine Mitteilung des Owners. Wir waren/sind uns aber sehr sicher den richtigen Ort des Caches gefunden zu haben, aber da war leider nichts mehr.

„Das Kloster Zehdenick reloaded“

Leider muss ich heute meinen 1. Misserfolg melden 🙁 Ich war nun schon zum 2. Mal hier, aber konnte den Cache immer noch nicht finden. Die Koordinaten zeigen genau auf einen Verkehrspoller, den ich mit meiner Tochter gründlichst untersucht habe, aber ohne Erfolg. Nach Rücksprache mit dem Owner, weiß ich jetzt wo der Cache zu finden ist, aber leider muss ich diesen Fund als Misserfolg speichern. Wichitg ist aber festzuhalten, dass wir beim Suchen richtig viel Spaß hatten 🙂 Foto folgt beim Fund des Caches!!

Update:
Heute ist es ubs doch noch gelungen den Cache zu bergen!! Es war gar nicht so einfach, da es überall von Mugglern wimmelte!

20120301-074039.jpg